Werbung



Evolution bei {R}Evolution oder von der Umstrukturierung einer Magazinidee

Evolution bei {R}Evolution oder von der Umstrukturierung einer Magazinidee
{R}Evolution im Umbruch| Foto: Alex Fuchs

Liebe LeserInnen,
{R}EVOLUTION ist seit nunmehr fast einem Jahr und über 11.000 Besucher online – Zeit für mich als Herausgeber eine erste Bilanz zu ziehen. Zunächst möchte ich die Zeit nutzen, um ganz herzlich all jenen zu danken, die zum einen ehrenamtlich geholfen haben und noch helfen das Magazin am Laufen zu halten, zum anderen möchte ich mich auch ausdrücklich bei all jenen bedanken, die aus  den Tiefen des Äthers zum Magazin gefunden haben und sich für den ein oder anderen Artikel interessiert haben. Den letztlich lebt ein Magazin von der Dualität zwischen Schreiben und Lesen. Vielen Dank Euch allen.

Betrachtet man das Projekt {R}EVOLUTION nüchtern, muss man zunächst feststellen, dass langfristig ein ehrenamtlicher Betrieb nicht aufrecht erhalten werden kann – zuviel (Lebens-)Zeit und Energie kostet die Recherche, das Führen der Interviews, das Drehen und Schneiden der Videos, das Lektorieren der fertigen Texte etc. pp. Außerdem erscheint es mir falsch vom “fairen und nachhaltigen Leben” zu berichten und selbst nicht unsere Autoren und Helfer fair für die Artikel bezahlen zu können. Solange unsere Lebensbedingungen von Geld abhängig sind, müssen auch wir dafür Sorge tragen, dass ein faires Entgeld für faires Texten bezahlt wird, ansonsten macht das Arbeiten für uns keinen Sinn bzw. treibt uns dauerhaft in prekäre Verhältnisse.

“Betrachtet man das Projekt {R}EVOLUTION nüchtern, muss man zunächst feststellen, dass langfristig ein ehrenamtlicher Betrieb nicht aufrecht erhalten werden kann […]”

Außerdem – und diese bitterliche Erfahrung musste ich erneut, wie schon so oft in meinem Leben machen – fehlt es den meisten Menschen an der nötigen Wertschätzung der Dinge, wenn sie nichts kosten. Das ein oder andere Mal wurde versucht, unsere Plattform für Werbezwecke zu nutzen. Daran ist grundsätzlich nichts Schlechtes, zumal die Interviews, die wir mit den Menschen führen, indirekt immer einen Werbeeffekt auf Ihr Tun haben können. Trotzdem gibt es für mich eine eklatanten Unterschied: Werbung – auch indirekte – muss für alle Leser transparent kenntlich gemacht sein. Im Gegensatz zu einem unabhängig geführten Interview oder geschriebenem Text. Wir werden es in Zukunft unter der neuen Kategorie “gesponsorter Artikel” entgeldlich für Unternehmen möglich machen einen redaktionellen Beitrag einzureichen bzw. verfassen zu lassen oder ein Interview zu führen.

Desweiteren wird das Magazin ein neues Layout bekommen, indem die Artikel und Kategorien übersichtlicher angeordnet sein sollen. In dem Zug der Erneurung soll auch eine dauerhafte Facebook-Präsenz entstehen, die mit der Seite verküpft werden wird. Und es ist mir ein persönliches Anliegen, das Magazin noch persönlicher zu machen. Es wird vermehrt Leitartikel mit aktuellem Nachhaltigkeitsbezug geben.

Also zusammenfassend werden in Kürze folgende Neuerungen eingearbeitet werden:

  • übersichtlicheres Layout
  • neue Kategorie “gesponsorter Artikel”
  • freiwilliger “Unterstützer”-Button wird eingefügt
  • eine dauerhafte Facebook-Präsenz wird verküpft
  • Werbebanner werden möglich sein
  • jede Woche ein neuer Leitartikel
  • langfristig soll ein Doku-Videoportal aufgebaut werden, dass Menschen vorstellt, die versuchen nachhaltig zu leben bzw. Ideen zu verwirklichen. Die Videos werden gegen eine geringe Leihgebühr anzuschauen sein.

Ich hoffe, die Neuerungen führen nicht zu einem Abwandern der bisherigen Leserschaft und helfen uns weiter als dauerhaftes Magazin zu bestehen. Wir müssen nicht reich werden mit unsere Arbeit, aber wir müssen überleben im kapitalistischen Alltag, der uns umgibt.

Vielen Dank für Eure Zeit und Eurer Interesse.

Herzliche Grüße,

Euer Alex Fuchs

Alex Fuchs
ADMINISTRATOR
PROFIL

Werbung

Beitragskarussell

Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

Empfohlene Videos

Neuste Beiträge